Naturheilverfahren

Kräfte bündeln. Und Selbstheilung erfahren.

 

Bürozeiten zur Terminvergabe

07.00 – 19.00 Uhr Mo – Do
07.00 – 16.00 Uhr Fr
Tel.: 09721 – 29 23 830
E-Mail: naturheilpraxis@ihr-nextlevel.de
digitale Infobroschüre

Andreas König

Leiter Naturheilpraxis

Heilpraktiker, Osteopath, Physiotherapeut
Schwerpunkte: Bewegungsapparat, Schmerztherapie, Stoffwechsel, Mitochondrien

Andreas König ist gefragter Privatdozent und Mitglied in folgenden Verbänden:

  • BDH (Bund Deutscher Heilpraktiker)
  • IGAF (Internationale Gesellschaft für autonome
  • Funktionsdiagnostik und Regulationsmedizin)
  • DACH (Deutsche Akademie für Chelattherapie e.V.)
  • Internationale Gesellschaft für Oxyvenierungstherapie e.V.
  • VOD (Verband der Osteopathen Deutschland)

Wir versuchen zu helfen. Und dafür setzen wir auch auf Naturheilverfahren. Als komplexe Therapie im next level oder in enger Abstimmung mit der Schulmedizin. Wir kombinieren Therapieformen und bündeln somit unsere und Ihre Kräfte, um die bestmöglichen Ergebnisse für Sie zu erzielen.

 

Unser Osteopath und Heilpraktiker Andreas König nutzt dafür unter anderem folgende Behandlungsmethoden:

Lebensmitteldiagnostik

Im Bereich der Lebensmittelintoleranzen, die gefühlt Jahr für Jahr weiter zunehmen, unterscheiden sich sogenannte Sofort- und Spätreaktionen. Eine Sofortreaktion kann der Patient innerhalb kürzester Zeit durch unterschiedliche Symptome (Bauchschmerzen, Blähungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Hautreaktionen,…) wahrnehmen und entsprechend auch selbständig meiden. Spätreaktionen können jedoch bis zu 72 Stunden zeitverzögert auftreten, wodurch es für den Patienten fast unmöglich wird, die entsprechenden Lebensmittel zu identifizieren, welche schließlich zu Beschwerden wie Reizdarm, Blähungen, Müdigkeit, Darmkrämpfen, Kopfschmerzen, Hautreaktionen uvm. führen können. Viele Patienten berichten, dass sie manchmal Lebensmittel vertragen würden, dann aber wieder nicht mehr.

Besonders in diesen Fällen gibt der Test eine hervorragende Orientierung über die Ursache der jeweiligen Beschwerden.

Mittels Blutuntersuchung werden die problematischen Lebensmittel im Labor erkannt und auch in unterschiedliche Reaktionsstufen (1-4) eingeteilt. Je höher die Reaktionsstufe, desto länger müssen die Lebensmittel gemieden werden. Nach einer der Reaktionsstärke angepassten Karenzzeit dürfen die positiv getesteten Lebensmittel (zumindest größtenteils) wieder verzehrt werden. Nur selten müssen diese dauerhaft gemieden werden. Der Test umfasst insgesamt fast 300 Lebensmittel (diverse Nuss-, Obst-, Gemüse-, Fisch-, Fleisch-, Getreidesorten, Milchprodukte (Kuh, Schaf, Ziege)).

Nachdem die Ergebnisse bekannt sind, erfolgt immer eine (meist einmalige) intensive Ernährungsberatung, damit der Patient auch motiviert und gut vorbereitet in die Ernährungsumstellung starten und diese im Anschluss erfogreich umsetzen kann.

Alternative Infusionstherapie

Die Vorteile einer Infusion liegen klar auf der Hand: Innerhalb kurzer Zeit kann eine große Menge des jeweiligen Infusionspräparates in höchster Bioverfügbarkeit im Körper des Patienten bereitgestellt werden.

Dadurch kann der Wirkstoff konzentrierter den Körperzellen zur Verfügung gestellt werden und entsprechend besser und schneller aufgenommen werden.

Ist beispielweise bei hartnäckigen (nächtlichen) Wadenkrämpfen eine orale Magnesiumgabe nicht erfolgreich, so genügt es häufig mit nur wenigen Magnesiuminfusionen die Krämpfe längerfristig zu beseitigen.

Die Gabe von Aminosäuren, Vitaminen (v.a. Vitamin C und B-Vitamine) und Mineralien dient zum einen dem Ausgleich von Mangelzuständen, zum anderen aber auch der Entgiftung der Körpergewebe, dem Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes, der Unterstützung des Immunsystems oder dem Ausgleich des Nervensystems.

Spezielle Wirkstoffe wie Curcumin (Extrakt der Kurkumapflanze), das u.a. antientzündliche, schmerzlindernde, antivirale und antibakterielle Eigenschaften aufweist, Glutathion (Stärkster Zellentgifter des menschlichen Körpers, wichtige immunologische Wirkung) oder Alphaliponsäure ( antientzündlich, blutzuckersenkende Wirkung (Diabetes), Entgiftung von Quecksilber) werden in diesem ganzheitlichen Konzept zur Zelltherapie/Mitochondrientherapie häufig eingesetzt.

Besonders bei chronischen Krankheiten kann eine regelmäßige Infusionstherapie einen großen Unterschied in der Lebensqualität ausmachen.

Cellsymbiosis-Therapie

Kraftwerke verbessern. Und Energie spüren.

Die Cellsymbiosistherapie® nach Herrn Dr. med. Heinrich Kremer findet den Einsatz bei der Regeneration und Schutz der Mitochondrienfunktion.

Das Therapiekonzept von Herrn Dr. med. H. Kremer begründet die Entstehung von chronischen Erkrankungen hauptsächlich in einer zunehmenden Störung der Zellleistungen, welche durch deren Mitochondrien mitgesteuert werden.

Diese Störungen können u.a. entstehen durch chronische Entzündungen, Mangelzustände oder ein erhöhter Bedarf an Aminosäuren, Spurenelementen, Mineralstoffen, Vitaminen u.v.m, Belastungen mit Schwermetallen, Ernährungsstörungen, Immunschwächen, chronische Infektionen, Stress, Elektrosmog, Störungen des Verdauungstraktes usw.

Krankheiten und Gesundheitsstörungen, die sich im Rahmen einer dauerhaften Störung der Mitochondrienfunktion entwickeln können, sind zum Beispiel:

Krebs, Bluthochdruck, Virusinfektionen, Alterserkrankungen, Allergien, Burn-Out-Syndrom, Durchblutungsstörungen, Arteriosklerose, Vorzeitiges Altern, Immunschwächen, Demenz, Alzheimer, M. Parkinson, Multiple Sklerose (MS), Neurodermitis, Schuppenflechte, Autoimunerkrankungen (z.B. Hashimoto),

Neuraltherapie

Bei der Neuraltherapie wird ein örtliches Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum wie z.B. Procain) zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken an bestimmte Stellen des Körpers injiziert.

Ziel dieser Behandlung ist es aus naturheilkundlicher Sichtweise, mittels der Injektion in die Haut (Quaddelung), bestimmte Reflexzonen sowie gestörte Körperfunktionen positiv zu beeinflussen. Vor allem das vegetative Nervensystem profitiert in der Regel stark davon, was zu einem Ausgleich der Psyche und zur Anregung des Parasympathikus (Anteil des Nervensystems, der für Entspannung und Regeneration zuständig ist) beitragen kann.

Die Behandlung kann lokal erfolgen, um beispielsweise die Wundheilung nach einer Operation zu beschleunigen.

Ebenso werden lokale und systemische Entzündlichkeiten (z.B. Wirbelsäule, Schulter-Nacken-Region) reduziert und der Körper über die Entspannung des vegetativen Nervensystems in die Regulation gebracht- die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert.

Außerdem werden sogenannte Störfelder behandelt (v.a. Narben), die in anderen Körperregionen Beschwerden verursachen können. So kann eine Kaiserschnitt- oder Blinddarmnarbe für körperliche Einschränkungen wie Kopfschmerzen oder Lendenwirbelsäulenbeschwerden verantwortlich sein.

Mit der Neuraltherapie können somit u.a. schmerzlindernde, durchblutungsfördernde, nervensystemausgleichende und wundheilungsfördernde Effekte erzielt werden.

Sauerstofftherapie/ Höhentraining

Um ein Leben lang vital zu bleiben, muss vor allem der Zellstoffwechsel eines Menschen gesund sein. Das CELLGYM-Gesundheitskonzept ist eine sanfte, nicht-invasive Methode zur Regeneration des gesamten Organismus.

Durch den hocheffektiven IHHT-Trainingsreiz werden im Körper zahlreiche biochemische Prozesse zur Selbstheilung und Regeneration angekurbelt. Die natürliche Produktion von körpereigenem Coenzym Q10, dem Schlüsselmolekül zur Energiegewinnung in allen Zellen, steigt an und der Schutz vor oxidativem Stress erhöht sich. Genaue Informationen über die IHHT-Sauerstofftherapie finden Sie auf unserer eigenen Seite IHHT-Sauerstofftherapie und Zelltraining

papimi. Ionen-Induktionstherapie

Die kleinste Einheit selbständigen gesunden Lebens ist die Zelle. In einer gesunden Umgebung kann die gesunde Zelle Nährstoffe aufnehmen und zu Energie verwandeln. Wenn die Zelle geschädigt oder geschwächt ist, kann sie nicht arbeiten. So entstehen Entzündungen, chronische Schmerzen und Fehlfunktionen bis hin zu gefährlichen Veränderungen – die Ursachen vieler langandauernder Beschwerden und Erkrankungen.Genau hier setzt papimi an: geschwächte Zellen werden gestärkt und gefährliche zum Teil sogar abgebaut.Durch eine Behandlung mit dem Ionen-Induktionsgerät papimi werden dem Körper kurze magnetische Impulse über einen Behandlungsapplikator zugeführt, die mind. 20 cm tief in den Körper eindringen. In sehr kurzer Zeit wird dadurch der Stoffwechsel der Zelle wieder normalisiert. Die Zellregeneration ermöglicht somit das natürliche Zu- und Ableiten von lebenswichtigen Substanzen und kranke Zellen können wieder aufgebaut werden.

Darmaufbau

Flora gut. Alles gut.

Unser Darm, insbesondere unsere Darmschleimhaut und unsere Darmflora sind für viele Stoffwechselvorgänge verantwortlich. Kommt es im Darm zu Störungen, wird unser Stoffwechsel und sogar unser Immunsystem beeinträchtigt.

Krankheiten wie z.B. Diabetes können daraus entstehen.

Durch einen systematischen Darmaufbau können diese Krankheiten wirkungsvoll behandelt werden.

Ihr erster Termin bei uns

Um Ihnen die bestmöglichste Betreuung zu bieten, laden wir jeden neuen Patienten vor der ersten Behandlung zu einem 30-minütigen Begrüßungstermin ein. Innerhalb dieser halben Stunde werden Sie durch unsere Geschäftsführung begrüßt, es werden Ihnen unsere Räumlichkeiten und Behandlungsmöglichkeiten gezeigt sowie ein erstes Anamnesegespräch geführt. Dadurch ermöglichen wir Ihnen und unseren Therapeuten mehr Zeit für Ihre Behandlung.

Bitte senden Sie uns den digitalen Anamnesebogen vor ihrem Ersttermin per Mail an oliver@ihr-nextlevel.de zu oder bringen Sie ihn ausgedruckt und ausgefüllt mit. 

Wir sind für Sie da.